Blog.Xewo.de

Pellinghof

Aplerbeck damals Der Pellinghof, 1346-1855

Ein Bauernhof mit einer Kapelle -  das gab es in Aplerbeck nur einmal! Der Hof war einer der ältesten des Ortes, er war der nächste Nachbar des Hauses Rodenberg und sein Name “Pellinghof”, der heute nur noch in einer Straßenbezeichnung fortlebt, leitetet sich her von dem Hof mit Kapelle, dem Kapellinghof.

Lesen Sie hier mehr: Pellinghof (1346-1855)

Aplerbeck damals Lage des Pellinghofs, 1827

Der Pellinghof hatte eine markante Lage im Grenzbereich zwischen dem Aplerbecker Osten- und dem Westendorf. Sein westlicher Nachbar war das adelige Haus Rodenberg, sein östlicher der Märtmann-Hof, auf dem der Legende nach die beiden Ewalde den Märtyrertod erlitten haben.

Die nachstehende Skizze ist ein Ausschnitt aus der vereinfachten Umzeichnung des Urkataster von 1827 durch Wilhelm Schleef. Von Mitte unten bis Mitte rechts verläuft die heutige Köln-Berliner-Straße. Davon zweigt nach Norden (oben) die heutige Marsbruchstraße ab.

Lage des Pellinghofs nach dem Urkataster, 1827

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!

Quelle: Wilhelm Schleef: Geschichte der früheren Bauerschaft Aplerbeck, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark, Band XLVIII. Dortmund, 1950

Aplerbeck damals Ein Bild vom Pellinghof?

Anlässlich einer Wohltätigkeitsveranstaltung in Aplerbeck 1921 (“Bazar Alt-Aplerbeck”) wurde eine Ansichtskarte mit dem hier gezeigten Motiv erstellt. Der darauf abgebildete Bauernhof ist nicht bezeichnet. Der Perspektive nach kann es sich nur um den Pellinghof handeln.

Ein Bild vm Pellinghof?

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!

Quelle: Sammlung Klaus Winter, Dortmund

Aplerbeck damals Versteigerung des Pellinghofs, 1851

Anzeiger. Amtliches Kreisblatt  für den Kreis Dortmund, 14.06.1851Nach dem Tod der letzten Bäuerin wurde der Pellinghof in mehreren Schritten versteigert. Die beiden nebenstehenden Inserate aus dem “Kreisblatt. Amtsblatt für den Kreis Dortmund” aus dem Juni 1851 fordern Interessenten zur Teilnahme an den Versteigerungen auf.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!