Blog.Xewo.de

Dorfschule

Aplerbeck damals Die alte Dorfschule, 1801-1810

Das tatsächliche Alter der Aplerbecker Dorfschule lässt sich wohl nicht mehr ermitteln. Das oft genannte, 1694 begonnene  “Schulbüchlein” des Pfarrers Witthenius ist lediglich ein Hinweis darauf, dass die Schule am Ende des 17. Jahrhunderts bereits bestand. Vor 1800 finden sich sonst nur wenige Zeugnisse über die Schule.

Lesen Sie hier mehr: Dorfschule (1801-1810)

 

Nach dem “Wesermann-Plan” (Stadtarchiv Dortmund, Bestand 200/03, Nr. 2/19) von 1801 lag die alte Aplerbecker Dorfschule an der Ruinenstraße gegenüber der Einmündung der Lübckerhofstraße. Dort steht heute das Haus Ruinenstr. 35. (Nachzeichnung Klaus Winter, Dortmund)

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!

Aplerbeck damals Stundenplan, 1808

Wenn sich der Unterricht an der Dorfschule auch deutlich von dem an heutigen Schulen unterschied, so gab es doch auch vor 200 Jahren schon einen Stundenplan.

Lesen Sie hier mehr: Stundenplan (1808)

Aplerbeck damals Einkünfte des Küsters, 1808

Der Küster der evangelischen Kirchengemeinde Aplerbeck, der auch gleichzeitig Lehrer war, kannte eine regelmäßige, monatliche Gehaltszahlung noch nicht. Seine Einkünfte waren nicht nur “mager”, er musste sie auch aus unterschiedlichen Quellen beziehen.

Lesen Sie hier mehr: Einkommen des Küsters und Lehrers (1808)