Blog.Xewo.de

Irrenanstalt

Aplerbeck damals Die Provinzial-Irrenanstalt, 1890-1904

Die an der Marsbruchstraße gelegene Klinik Dortmund des LWL-PsychiatrieVerbunds hat eine bis in das Jahr 1890 zurückreichende Geschichte. Denn in Aplerbeck sollte nach den Einrichtungen in Marsberg, Lengerich und Marienthal die vierte Irrenanstalt der Provinz Westfalen entstehen.

Lesen Sie hier mehr: 4. Provinzial-Irrenanstalt (1890-1904)

Aplerbeck damals Siegelmarke der Provinzial-Irrenanstalt

Die Siegelmarke der “Provinzial-Irren-Anstalt Aplerbeck” zeigt im Wappenschild das springende Ross Westfalens.

Quelle: Sammlung Klaus Winter, Dortmund

Aplerbeck damals Früher Lageplan der Anstalt

Der Irrenanstalt in Aplerbeck sollte nicht der “Gefängnis”-Charakter älterer Anstalten anhaften. Vielmehr wurde hier eine Anlage ohne Mauern angestrebt, womit die Provinz Westfalen neue, moderne Wege im Umgang mit psychisch Kranken beschritt. Der hier gezeigte Plan stammt aus der Frühphase der Aplerbecker Anstalt.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!

Zeichnung: Klaus Winter, Dortmund (Als Vorlage wurde ein Plan aus der Akte LWL-Archivamt, Münster, Bestand 102, lfd. Nr. 227, verwendet.)

Aplerbeck damals Provinzial-Heilanstalt, um 1910

Eine Irrenanstalt als Sehenswürdigkeit? Das Bild zeigt eine Aplerbecker Ansichtskarte um 1910. Es ist nicht die einzige, die die Irrenanstalt zum Motiv hat. Die Weitläufigkeit der Anlage ist zumindest zu erahnen.

Quelle: Sammlung Klaus Winter, Dortmund

Aplerbeck damals Das alte Verwaltungsgebäude der Anstalt, 2008

So stellte sich das alte Verwaltungsgebäude der Provinzial-Irrenanstalt im Oktober 2008 dar.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!

Aufnahme: Klaus Winter, Dortmund