Blog.Xewo.de

Unternehmen aller Art

Aplerbeck damals Nathe, 1807-2006

Fast 200 Jahre bestand an der Berghofer Straße, kurz vor der Stadtgrenze zu Schwerte, das Anwesen der Familie Mohrenstecher /Nathe. Diese Familie gründete ein Wirtshaus, betrieb Holzhandel und ein Sägewerk, war erfolgreich in der Landwirtschaft tätig und brannte den besten Schnaps weit und breit. Dazu engagierte man sich in der lokalen Politik und war in vielen Vereinen aktiv. Der Nathe ist heute der Name einer Bushaltestelle – und eines Baches, der in der Nähe des verschwundenen Anwesens seine Quelle hat.

Lesen Sie hier mehr: Nathe (1807-2006)

(Dieser Beitrag erschien in etwas kürzerer Fassung in der Ausgabe 2/2010 des „Berghofer Blick“. Neue Erkenntnisse, die seit 2010 gefunden wurden, habe ich hier ergänzt.)

Briefkopf der Brennerei Nathe, 1914 (privat)

Briefkopf der Brennerei Nathe, 1914 (privat)

Aplerbeck damals Abbruch Nathe, 2006

Im Sommer 2006 wurden das Gut Nathe abgerissen, um für den Ausbau der Berghofer Straße Platz zu schaffen.

Abbruch Nathe, 2006 (Aufnahme Klaus Winter)

Abbruch Nathe, 2006 (Aufnahme Klaus Winter)

 

Abbruch Nathe, 2006 (Aufnahme Klaus Winter)

Abbruch Nathe, 2006 (Aufnahme Klaus Winter)

 

Abbruch Nathe, 2006 (Aufnahme Klaus Winter)

Abbruch Nathe, 2006 (Aufnahme Klaus Winter)

Abbruch Nathe, 2006 (Aufnahme Klaus Winter)

Abbruch Nathe, 2006 (Aufnahme Klaus Winter)